• "Peter Truschner gehört zu jener aussterbenden Künstlerspezies, die stets aufs Ganze gehen muss." ***** Frankfurter Allgemeine Zeitung

  • "A powerful use of image and poetry." ***** Roger Ballen, Photographer

  • "Invasive and uncompromising." ***** Wolfgang Ullrich, Art Historian

  • "Peter Truschner schont in seinen Texten über eine Welt, in der es um den Preis und nicht um den Wert einer Ware, der Arbeit oder des Lebens geht, weder sich noch den Leser." ***** Stefan Gmünder, Der Standard

  • "Peter Truschner belongs to the almost extincted sort of artists who always have to go all out." ***** Frankfurter Allgemeine Zeitung

  • "A great amount of good photography." ***** Myrto Steirou, VOID

  • "Peter Truschner ist nicht nur ein wacher und sensibler Beobachter, sondern ein Erlebender des Wahnsinns, der um uns herum geschieht." ***** Martin Kusej, Burgtheater Wien

  • "Ist das immer schon so gewesen, dass man eines Tages hinter seinem warmen Ofen hervorgeholt und an den Haaren ans Ufer gezerrt und in die kalten Betriebsfluten getaucht und getauft wurde im Namen des Geschäfts?" ***** aus: Im Namen des Geschäfts

Copyright 2021 - Peter Truschner - All rights reserved // „Peter Truschner gehört zu jener aussterbenden Künstlerspezies, die stets aufs Ganze gehen muss.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung

FOTOGRAFIE

 

Facing Myanmar

1000_facingmyanmar_08.jpg

 

 

"Rund um den Hügel, auf dem Kiplings Pagode steht, verzweigt sich eine riesige Klosteranlage. Ich erkunde die Anlage, die Mönche mustern mich erstaunt, aber lassen es zu. In den nächsten Tagen werde ich ihnen beim Fegen des Hofs, beim Waschen der Wäsche von Hand und beim Meditieren zusehen; ihnen beim Holzhacken helfen; mit ihnen in einer lichtdurchfluteten Säulenhalle Fußball spielen und mir hinterher mit einer Blechschüssel aus einem Brunnen kaltes Wasser über Kopf und Oberkörper gießen. Es erscheint unvorstellbar, dass gleichzeitig im Bundesstaat Rakhaing an der Grenze zu Bangladesh buddhistische Mönche religiöse Hetzschriften verfassen und sich an den rassistisch motivierten, systematischen Gräueltaten gegen die bengalischen Rohingya beteiligen."

"Around the hill on which you can find Kipling's pagoda the vast grounds of a monastery ramify. I explore these grounds, the monks scrutinize me with wonder, yet they leave me. In the following days I am to observe them sweeping the yard, doing their laundry by hand and meditating; I am to assist them in chopping wood; I am to play football with them in a portico permeated by light and to pour cold water from a well over my head and chest with a metal bowl afterwards. The fact that Buddhist monks in the county of Rakhaing along the border to Bangladesh publish virulent religious pamphlets and simultaneously participate in systematic, racist atrocities against the Bengal Rohingya seems unimaginable."
(translated by Yi-heng Chen)

 

aus/from: Peter Truschner, Wie ein glücklich lächelnder Tor/Like a happily smiling fool. In: „Die Presse“ (Wien) 27.07.2013

 


 

Facing Myanmar 01
Facing Myanmar 01
Facing Myanmar 02
Facing Myanmar 02
Facing Myanmar 03
Facing Myanmar 03
Facing Myanmar 04
Facing Myanmar 04
Facing Myanmar 05
Facing Myanmar 05
Facing Myanmar 06
Facing Myanmar 06
Facing Myanmar 07
Facing Myanmar 07
Facing Myanmar 08
Facing Myanmar 08
Facing Myanmar 09
Facing Myanmar 09
Facing Myanmar 10
Facing Myanmar 10
Facing Myanmar 11
Facing Myanmar 11
Facing Myanmar 12
Facing Myanmar 12
Facing Myanmar 13
Facing Myanmar 13
Facing Myanmar 14
Facing Myanmar 14
Facing Myanmar 15
Facing Myanmar 15
 

Facing Myanmar